Sportversicherung

Mit der Mitgliedschaft im Kreissportbund Lüneburg e.V. und im Landessportbund Niedersachsen e.V. besteht gem. Rahmenvertrag der Sportversicherung mit der ARAG Schutz in vielen Bereichen.

So vielseitig wie die Vereinslandschaft:

Unfall-Versicherung

schließt sporttypische Risiken ein, die üblicherweise nicht versicherbar sind

Haftpflicht-Versicherung

Haftungsrisiko der Verbände und Vereine auch als Veranstalter oder Haus-/Grundbesitzer; wenn Sportler in Training/Wettbewerb andere schädigen und dafür haften. Z.T. beinhaltet der Schutz auch eine umfassende Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Rechtsschutz-Versicherung

Schadenersatz-, Straf- und Sozialgerichts-Rechtsschutz; bei den Sportbünden/-verbänden
ggf. auch Vertrags-Rechtsschutz

Kranken-Versicherung

Ergänzend zum privaten/gesetzlichen Schutz bei nicht gedeckten Kosten nach Sportunfällen

Vertrauensschaden-Versicherung

Schützt Vermögenswerte gegen Diebstahl oder Unterschlagung durch Vertrauenspersonen,
sowie Optionaler Schutz für Vereine

Den Kontakt zur ARAG und viele weitere Details finden Sie auf der ARAG Homepage!

Der Versicherungsschutz ist so umfassend wie möglich geregelt: er gilt nicht nur für die sogenannten “natürlichen Personen” (Mitglieder, Trainer/Übungsleiter, Mitarbeiter usw.), sondern auch für “juristische Personen” (Sportverbände und -vereine, Sportkreise usw.).
Die Ausweitung der Sportbegegnungen auf überregionale, und internationale Ebenen ist in der Sportversicherung ebenfalls berücksichtigt. Für alle Sparten gilt in der Regel, dass der Versicherungsschutz weltweit im In- und Ausland geboten wird.
Schadenfälle, die sich auf dem Weg zu oder von einer versicherten Veranstaltung oder Tätigkeit ereignen, sind mitversichert.
Die Sportorganisationen sind als Veranstalter bei der Durchführung der üblicherweise dem Verbands- oder Vereinsbetrieb zuzuordnenden Veranstaltungen und Unternehmungen versichert. Als Veranstaltungsformen sind z.B. zu nennen: Training, Wettkämpfe, sportliche Demonstrationen, Versammlungen, Tagungen, Lehrgänge oder Abteilungs- und Ausschusssitzungen, nicht öffentliche gesellige oder gesellschaftliche Veranstaltungen.